Bastelideen Weihnachten
Basteln zu Ostern
Erdkeller Bauanleitung
Weinkeller
Eiskeller
Vorbereitung
Gewölbe
Vogelhaus Bauanleitung
Nistkasten Bauanleitung
Bauanleitung - Gewäch ...
Bauanleitung Frühbeet
Hochbeet Bauanleitung
Bauanleitung Grill
Schwenkgrill
Terrarium Bauanleitung
Bauanleitung Holz
Kartoffelkanone Bauan ...
Bierkiste Bauanleitung
Material Bierkiste
Bierkiste Rahmen
Bierkiste Felgen
Bierkiste Achse
Motor Bierkiste
Bierkiste Lenkung
Bierkiste
Auspuff Bierkiste
Bierkiste Elektrik
Kraftstoffversorgung ...
Probefahrt Bierkiste
Bierkiste Video
Bierkiste Problemlösung
Anhänger Bau
Anhängerkupplung eint ...
PKW Anhängerbau
PKW Anhaenger Rahmen
PKW Anhaenger Montage
Sandstrahlen
Lackieren
Steinschlag - Rost au ...
Pulverbeschichten
Verchromen
Tank entrosten - vers ...
Tankversiegelung
Eloxieren
Brünieren
Verzinken
Feuerverzinken
Bandverzinken
Galvanisch Verzinken
Spritzverzinken
Felgen - Naben restau ...
Rahmen restaurieren
Oldtimer Motorräder
Kawasaki GPZ 750 Turbo
Yamaha RD 250
Suzuki GT 550
Rabeneick GM 175
Condor A 580
Wanderer 100
Glas Goggo 200
Zündapp DB 201
BMW R26
Oldtimer Autos
Motoröl
Werkzeug
Werkstatteinrichtung
Versicherung
Oldtimer Versicherung - ...
Kfz Versicherung
Auto Versicherung - V ...
Lkw Versicherung
Private Haftpflicht V ...
Private Krankenversic ...
Krankenversicherung - ...
Unfallversicherung
Kredit
Auto Finanzierung
Leasing - Oldtimer
Oldtimer Ankauf
Oldtimer verkaufen
Online Kredit
Kredit Rechner
Kredit Banken
Kredit Schufa frei

Hochbeet Bauanleitung

Das Hochbeet hat gegenüber dem normalen Beet ein paar wichtige Vorteile die man nicht verschweigen sollte. Das Pflanzen ist die eine Seite, das geht normalerweise schnell von der Hand, da kann man sich schon mal hinbücken. Die weitaus größere Arbeit mach das Unkraut jäten, alle Wochen immer wieder muss die leidige Arbeit ausgeführt werde damit die Pflanzen schön wachsen und Früchte tragen können.

 

Das Unkraut saugt unseren Nutzpflanzen die wichtigen Nährstoffe weg, oder im Extremfall würde das Unkraut sogar die Pflanzen überwuchern. Wenn man sich nun nicht mehr so weit bücken muss ist das ein großer Vorteil, man muss eine solche Investition langfristig sehen. Wer die Möglichkeit hat sich selbst ein Hochbeet zu bauen sollte sie nutzen, mit etwas Werkzeug ist das kein Problem. Für ein stabiles und haltbares Hochbeet braucht man Eichenbretter oder Bretter aus Lärche. Je nach Größe des Beets sollten diese mindestens 3 cm besser 4 cm dick sein.

 

 

 

Das Hochbeet sollte gute 40 cm hoch werden, je nach Geschmack etwas höher oder tiefer. Die Hochbeete nicht zu breit bauen, 60 höchstens 70 cm weiter kann man sonst nicht hineinreichen, es sei den man kommt von beiden Seiten an das Beet. An den Ecken und zur Verstärkung der Langen Seitenteile werden Kanthölzer benötigt, 6x6 cm sollte reichen. Die Kanthölzer unten etwas anspitzen und ca. 10 überstehen lassen. Sie werden in den Boden getrieben damit das Hochbeet einen sicheren Stand hat.

 

Wenn ein steiler Hang mit Hochbeeten bestückt werden soll müssen die Kanthölzer natürlich weiter in den Boden getrieben werden, für ein Beet in der Ebene reicht es aber auch so. Das Beet sollte stabil verschraubt werden, hier am besten Schrauben aus Edelstahl verwenden, sonst läuft später das Rostwasser hinunter. Bevor das Beet nun mit Erde gefüllt wird sollte eine Lage feinmaschiges Drahtgeflecht in den Boden und die Wände hinauf eingelegt werden, das schützt vor Wühlmäuse. Jetzt kann mit Gartenerde aufgefüllt werden. Eine Mischung aus Kompost und Humus geht natürlich auch, in die Beete passen je nach Größe ein paar Tonnen Erde. In unserem Gewächshaus haben wir in dem Hochbeet ca. 3 Tonnen Erde aufgefüllt. 

Hier sehen sie ein Hochbeet, daß in einem Glashaus integriert ist. So ist das Unkrautzupfen nicht mehr so anstrengend.