Bastelideen Weihnachten
Basteln zu Ostern
Erdkeller Bauanleitung
Weinkeller
Eiskeller
Vorbereitung
Gewölbe
Vogelhaus Bauanleitung
Nistkasten Bauanleitung
Bauanleitung - Gewäch ...
Bauanleitung Frühbeet
Hochbeet Bauanleitung
Bauanleitung Grill
Schwenkgrill
Terrarium Bauanleitung
Bauanleitung Holz
Kartoffelkanone Bauan ...
Bierkiste Bauanleitung
Material Bierkiste
Bierkiste Rahmen
Bierkiste Felgen
Bierkiste Achse
Motor Bierkiste
Bierkiste Lenkung
Bierkiste
Auspuff Bierkiste
Bierkiste Elektrik
Kraftstoffversorgung ...
Probefahrt Bierkiste
Bierkiste Video
Bierkiste Problemlösung
Anhänger Bau
Anhängerkupplung eint ...
PKW Anhängerbau
PKW Anhaenger Rahmen
PKW Anhaenger Montage
Sandstrahlen
Lackieren
Steinschlag - Rost au ...
Pulverbeschichten
Verchromen
Tank entrosten - vers ...
Tankversiegelung
Eloxieren
Brünieren
Verzinken
Feuerverzinken
Bandverzinken
Galvanisch Verzinken
Spritzverzinken
Felgen - Naben restau ...
Rahmen restaurieren
Oldtimer Motorräder
Kawasaki GPZ 750 Turbo
Yamaha RD 250
Suzuki GT 550
Rabeneick GM 175
Condor A 580
Wanderer 100
Glas Goggo 200
Zündapp DB 201
BMW R26
Oldtimer Autos
Motoröl
Werkzeug
Werkstatteinrichtung
Versicherung
Oldtimer Versicherung - ...
Kfz Versicherung
Auto Versicherung - V ...
Lkw Versicherung
Private Haftpflicht V ...
Private Krankenversic ...
Krankenversicherung - ...
Unfallversicherung
Kredit
Auto Finanzierung
Leasing - Oldtimer
Oldtimer Ankauf
Oldtimer verkaufen
Online Kredit
Kredit Rechner
Kredit Banken
Kredit Schufa frei

Motor Bierkiste

Befestigt wird der Motor an 3 Punkten. Hinten an der unteren Motorhalterung und vorne links an der unteren Halterung.

eBay Partnerprogramm

Zum Motoreinbau wird der Rahmen ohne Räder flach auf den Boden gelegt. Ein ca. 30mm starkes Holzbrett wird unter den Motor mittig im Rahmen platziert. Die Hinterachse mit der bereits montierten Bremsscheibe wird in den Langlöchern ganz nach vorne geschoben. Den Motor links wie rechts gleich verteilt platziert. Jetzt kann eine Strebe aus einem Rechteckrohr (25x15 bei unserer Bierkiste) oder Flacheisen abgesägt und zwischen den Rahmen bündig mit der Unterseite des Rahmens platziert werden. Da die Achse ganz nach vorne gerückt ist kann man knapp an die Bremsscheibe herangehen. Die Strebe kann mit Schweißpunkte fixiert werden. Jetzt können die beiden Flacheisen für die hintere Motorhalterung gemessen, auf Länge gesägt und mit 9er Löchern gebohrt werden. Mit einer langen Schraube oder einer M8 Gewindestange die Halter am Motor montieren, die Ausrichtung nochmals kontrollieren und die Halter anheften. Für den vorderen Motorhalter brauchen wir einen Winkel den wir nach dem Maß nehmen zusammenschweißen und mit 9mm bohren. Den Winkel anschrauben und dann anheften. Jetzt kann der Motor ausgebaut und die Halterung komplett geschweißt werden. Der Motor wird wieder eingebaut und die Hinterachse ca. auf Mittelposition gebracht. Die Kette kann übergelegt werden und auf die richtige Länge Bierkiste Motorgekürzt werden. Mit dem Kettenschloss die Kette anbauen und die Ritzelhalterung auf der Achse exakt flüchtig mit dem Motorritzel ausrichten. Die Halterung an die Hinterachse anschweißen. Jetzt kann die Kette gespannt werden und die Achse wird festgeschraubt. Die Ansaugbrücke mit Vergaser anschrauben, Gas- und Kupplungsseil einhängen und einstellen. Wir haben zwecks bequemerer Sitzposition den Schalthebel und die Fußrasten nach vorne verlegt. Bei einer sportlichen Sitzposition kann man den Schalthebel normal montieren und dann einfach Rasten am Rahmen anschweißen. Aber so haben wir einen Schalthebel halb abgeschnitten und ein Kugelgelenk angeschraubt. Vorne haben wir uns über den Rahmen mit einem 20er Rohr eine Fußablage geschweißt und auf einer Seite einen Bolzen mit einem Gewinde M10 gedreht, ins Rohr gesteckt und verschweißt. Aus einem 2. Schalthebel haben wir uns eine Schaltwippe gebaut. Die Innenverzahnung Aufgebohrt damit der Hebel schön über den Bolzen geht. Einen weiteren Schalthebel zur Wippe angeschweißt, ein kurzes Stück senkrecht nach oben angeschweißt und einen Gelenkkopf angeschraubt. Jetzt kann die Wippe an der Rastenanlage befestigt werden und mit einer Gewindestange die Schaltung verbunden und eingestellt werden. Wir haben anstatt der Gewindestange ein Rohr mit angeschweißten M8 Gewinde genommen. Soweit ist jetzt der Antrieb, die Lenkung und Bremse fertig, im Prinzip ist die Bierkiste fahrbereit!

 
 
 

Motor der Bierkiste von Fenghuo. Satte 12 PS.
 
 
 
 
 
                                                3...2...1...meins! eBay